Finances News

Der ETF-Boom kommt nicht zum Stillstand

In den Siebzigerjahren hatte John Bogle eine Idee, die damals von vielen als verrückt bezeichnet wurde. Er erkannte früh, dass nur wenige der aktiv verwalteten Fonds es schafften, den Vergleichsindex zu übertreffen. So erschuf er ein Finanzprodukt mit dem Ziel, die Performance eines Index zu spiegeln anstatt zu schlagen. Als schöner Nebeneffekt, der sich aus der Transparenz dieses Ansatzes ergibt, konnte später das Produkt weiterentwickelt werden, so dass es auch an der Börse gehandelt werden konnte.  Die neuen Exchange-Traded Funds oder kurz ETF wurden anfangs von Anlegern noch kritisch beäugt, heute werden sie sowohl von privaten Anlegern als auch von institutionellen Investoren benutzt, um zielgenauer und kosteneffizienter zu investieren. Dies verdeutlichte der ETF-Boom des vergangenen Jahres.

Mehr zum ETF Wachstum erfahren Sie hier.

Folgen Sie uns