Finances "Weekly Specials"

Performance in % vom Kapital

ANETTE JOSWIG: Performance in % vom Kapital

Nun haben Sie Ihren Depotauszug 2017 erhalten und wissen genau, wie viel Prozent Sie verdient haben. Oder doch nicht?

Immer mehr Banken bieten uns im Vermögensausweis/ Depotauszug/ Anlagereport,..(egal wie das Papier heisst – klar zu unterscheiden vom Steuerausweis!) auch Zahlen über die Anlagerendite in Prozent. Das ist toll, denn so einfach ist das mit der Berechnung nicht. 

Halbwegs einfach ist die Berechnung der Performance als absolute Zahl: 

Wie hoch war Ihr Kapital zu Beginn des Jahres – wieviel haben Sie zusätzlich eingezahlt – wieviel haben Sie abgezogen – und was bleibt Ihnen am 31.12.2017 übrig?

Wenn Sie aber wissen wollen, wie Ihre Rendite in Prozent des Kapitals war – ob Sie besser oder schlechter als ein Vergleichsindex abgeschnitten haben – wird es ziemlich kompliziert und Sie sollten sich Zeit nehmen, falls Sie das Thema in den Griff kriegen wollen. An Literatur dazu fehlt es nicht.

Ich möchte Sie hier nur auf einige Punkte aufmerksam machen: Je nach Bank erhalten Sie die Berechnung als TWR oder als MWR oder beides. 

TWR ,Time weighted rate of return, rechnet bei jedem Zu-und Abfluss die Rendite in Prozent aus und verknüpft die Prozentzahlen miteinander.

MWR, Money weighted rate of return, schaut, wie lang das Kapital investiert ist und gewichtet es entsprechend.

Dann gibt es natürlich noch die Performance brutto oder netto, vor oder nach Quell- oder Verrechnungssteuern und  Gebühren, usw. 

Verzweifeln Sie nicht. Falls Sie wenig Kapitalbewegungen im Laufe des Jahres hatten, sind die Unterschiede zwischen TWR und MWR gering. Erklärungen zur Berechnungsmethode finden Sie immer im kleingedruckten Anhang…lesenswert, wenn Sie sich mal einen Ruck geben!

Sehr wichtig ist allerdings für mich, wie die Bewertung per Stichtag erfolgt: Normal kotierte Wertschriften werden mit dem Schlusskurs bewertet. Das ist ok. Bei den Währungen und bei Edelmetallen werden hingegen oft Mittelkurse gewählt. Aber zu einem Mittelkurs kann ich weder meine Euro in Schweizer Franken wechseln, noch kauft mir die Bank das Kilo Gold so ab. Ein Geldkurs wäre hier angebracht.

Nun hoffe ich, dass Sie mit der Performance 2017 Ihres Depots zufrieden sind und ich wünsche Ihnen  weiterhin viel Erfolg.

lic. oec. Anette Joswig

Autor(in): lic. oec. Anette Joswig

Folgen Sie uns