Finances "Weekly Specials"

Solide Zahlen für 2017 und zuversichtlich für 2018

DR. SCILLA HUANG SUN: Solide Zahlen für 2017 und zuversichtlich für 2018

Luxusfirmen publizieren solide Zahlen für das Jahr 2017 und bestätigen die positive Dynamik im Luxusmarkt.

Aufgrund der guten Verfassung der Weltwirtschaft und folglich der robusten Konsumentenstimmung erwarten wir ein weiteres solides Jahr für die Luxusindustrie. Wir gehen davon aus, dass die Umsätze auch dieses Jahr um mehr als 5% zulegen werden. Die wirtschaftliche Erholung in vielen Schwellenländern und die bessere Stimmung in für die Luxusindustrie wichtigen Ländern wie Frankreich und Italien treiben die Nachfrage nach Luxusmarken voran. Wir schätzen, dass Konsumenten aus neuen Märkten für  gut 70-80% des Wachstums der Luxusindustrie verantwortlich zeichnen.

Obwohl die Vergleichsbasis im vierten Quartal hoch war, übertrafen die publizierten Zahlen der Luxusfirmen im Grossen und Ganzen die Erwartungen der Finanzanalysten. Das Weihnachtsgeschäft war solid und sogar in den USA war eine Erholung im geplagten Detailhandel zu spüren. Ueberrascht haben vor allem Asien und der chinesische Markt. Viele Luxusmarken sind in diesen Märkten doppelstellig gewachsen und eine Abschwächung dieses Trends war nicht ersichtlich.

Sehr dynamisch entwickelt sich weiterhin die Verkäufe über das Internet. Die Durchdringung dieses neuen Verkaufskanals liegt noch unter 10%, nimmt aber stetig zu. Die Digitalisierung hat mittlerweile die Luxusindustrie erfasst, wobei sie in den USA und in Asien weiter fortgeschritten ist als in Europa. Im Gespräch mit Luxusfirmen stellen wir fest, dass sich die Einstellung zum Online-Geschäft innerhalb kürzester Zeit geändert hat. Der Aufbau einer „Omni-Channel“ Strategie in der Distribution ist heute ein Muss. Die Konsumenten, insbesondere die Millennials, erwarten heute, dass Luxusprodukte auch online bestellt und natürlich gratis nach Hause geliefert werden können.

Dr. Scilla Huang Sun

Autor(in): Dr. Scilla Huang Sun

Folgen Sie uns