SLIC Inside

Smarte Ladys bei LALIQUE in Zürich

Smarte Ladies bei LALIQUE in Zürich

Am Dienstag, 5. Dezember 2017 trafen sich die Mitglieder des SLIC (Smart Ladies Investment Club) zum Advents-Apéro. Das Jubiläumsjahr (20 Jahre SLIC) endete so stilvoll wie es begonnen hatte, denn die Boutique Lalique verkörpert den Geist des Smart Ladies Investments Club für Frauen.

„Wer nicht nur sein Geld selbst verdient, sondern auch seine Finanzen selbst im Überblick hat, kann sich den kleinen und grossen Luxus leisten, der einem persönlich Freude bereitet“

Die SLIC Ladies waren an diesem Abend besonders begeistert, weil Irene Offenhammer Store Manager von Lalique in Zürich, uns einen Einblick in die Geschichte von Lalique gab. Ihre Erzählungen waren mit so vielen kleinen persönlichen Detail und Erklärungen zur Herstellung verbunden, dass jedes Ausstellungstück in der Boutique nicht mehr einfach nur als Gegenstand angesehen wurde. Es sind eben genau die kleinen und grossen Geschenke, die man sich und seinen Liebsten macht, weil eben genau diese Geschichte dahinter für immer präsent sein wird.

Ein kurzer Einblick in die Lalique Geschichte: Genie in der Unternehmens-DNA

Wenige Unternehmen atmen noch so sehr den Geist ihres Gründers wie Lalique. Der französische Glaskünstler René Lalique gründete es 1886, nachdem er Schmuck zunächst für verschiedene Pariser Juweliere wie Cartier und Boucheron entwarf. Seine Selbstständigkeit entfesselte sein wahres Genie — schon wenig später galt die Marke Lalique als Synonym für formvollendete Glaskunst und Luxus. René Lalique arbeitete zum Beispiel mit berühmten Parfumeuren zusammen und verlieh ihren olfaktorischen Visionen ein einzigartiges Äußeres. Diese Parfumflakons von Lalique, waren vor allem deshalb begehrte Sammelobjekte, weil sie Geschichten erzählten. Das war die Spezialität des René Lalique: Er hauchte dem eigentlich als so kühl geltende Material Glas Poesie ein. Egal ob er eine Lalique Vase entwarf oder eine Lalique Figur: Sie wirkten sinnlich, oft auch wie Glas gewordene Abbilder der Natur. Damit prägte René Lalique die kunstgeschichtliche Zeit des Art Nouveau wie kein Zweiter. Doch er machte seine Kunst auch einem breiteren Publikum zugänglich, indem er zum einen Alltagsgegenstände wie Puderdosen entwarf und zum anderen eine spezielle Glasgußtechnik für Formglas entwickelte. 1921 eröffnet er seine Produktionsstätte in Wingen-sur-Moder, im Herzen der Nordvogesen, die noch heute dort zu finden ist. Doch seine Kunst ging um die Welt — sogar im wahrsten Sinne des Wortes, denn René Lalique statte 1929 den Orient Express aus und etwas später dass legendäre Luxuskreuzfahrtschiff „Normandie“.

Exzellenz verpflichtet

Es war vor allem sein andauerndes Verlangen nach Exzellenz, welches René Lalique und sein Unternehmen zur Legende werden ließ. Damals wie heute werden zum Beispiel alle Formen für die Produktion selbst hergestellt — eine absolute Seltenheit, da dies ein extrem zeitaufwendiger und kostspieliger Aufwand ist. In den Augen von Lalique aber nach wie vor einer, der unverzichtbar ist, da er die Qualität des Endproduktes sichert. Manche Formen brauchen bis zu neun Monaten, bis sie eingesetzt werden können und können unter Umständen dennoch nur einmal verwendet werden. Selbstredend fast, dass in der konzerneigenen Manufaktur nur die besten Meister ihrer Zunft arbeiten. Sie fertigen jede Lalique Vase, Lalique Figur und jedes andere Lalique Objekt nach ihrem traditionellen Know-how und mit dem Bestreben, auch in der Zukunft noch die Marke zu sein, die Geschichte schreibt. (Text Lalique)

Smarte Ladies blicken in das Jahr 2018

Beim Advents-Apéro war natürlich das Jubiläumsjahr 2017 mit der Lancierung des SLIC Connect ALLIN1 Finanzportal, ein wichtiges Gesprächsthema. Die ersten Feedbacks zum Portal haben den Wunsch aufgezeigt, das Online & Offline noch stärker bei der Wissensvermittlung zu Finanzthemen verbunden werden soll.

Diesem Wunsch hat der Club bereits bei der Jahresplanung 2018 Rechnung getragen. Mit den neuen Finances Circle und dem Finances & Prestige Meet Up, wird die Internetplattform SLIC Connect mit dem persönlichen Erfahrungs-Austausch ergänzt.

Unter Events & Agenda auf Slic Connect können Sie sich über die aktuellen Termine informieren.

Wir freuen uns darauf Sie begrüssen zu können.
Das SLIC Team

Petra Rohner

Autor(in): Petra Rohner

Folgen Sie uns

Bleiben Sie up to date

Sie interessieren sich für den Smart Ladies’ Investment Club und möchten den SLIC Newsletter erhalten? Dann abonnieren Sie die SLIC INFOS, die vier mal im Jahr versandt werden.