Finances Reports

Was erwartet uns nach den US-Wahlen?

Was erwartet uns nach den US-Wahlen?

Liebe Leserinnen
Liebe Leser

Die Nervosität an den Märkten nahm in den vergangenen Wochen stetig zu, was sich nicht zuletzt auch in der Form roter Notierungen auf dem Kurstableau manifestierte. So verlor der marktabdeckende US-Aktienindex S&P 500 seit Mitte Oktober in der Spitze beinahe 10 Pro- zent. Gleichzeitig kletterte das Angstbarometer VIX nahe an die 40er-Marke, während der
«sichere Hafen» US-Dollar von diesen Unsicherheiten profitierte. Wie geht es nun weiter?

Bereits kurz nach den US-Präsidentschaftswahlen zündeten die globalen Aktienmärkte ein Kursfeuerwerk. Die Anleger gehen davon aus, dass grosse Reformen unter Joe Biden auf- grund der erwarteten unterschiedlichen Mehrheiten im Senat und Repräsentantenhaus aus- bleiben werden. Hinzu kommt die Geldschwemme der Zentralbanken, die Aktienanlagen auch in den kommenden Wochen stützen wird.
Die Zinssätze werden auf absehbare Zeit niedrig bleiben. Obwohl Obligationen höchster Bo- nität keine Renditen mehr abwerfen, wird vor einer unvorsichtigen Renditejagd gewarnt.

Die Auswirkungen der zweiten Welle der Pandemie auf die Weltwirtschaft könnten die Risi- koaversion der Anleger wieder erhöhen, was sich für den Greenback unterstützend auswirken würde. Der Schweizer Franken gehört zu den «Gewinnern» der Coronakrise, wo- für der schwindende Zinsnachteil und die relativ niedrige Staatsverschuldung verantwortlich sind.
Die Nachfrage nach Gold dürfte weiterhin stabil bleiben, wobei dem gelben Edelmetall die erwarteten staatlichen Massnahmen zur Stützung der Konjunktur zugute kommen.
Die sinkenden Ölvorräte werden in den kommenden Monaten eine stützende Auswirkung auf die Ölpreise haben. Wir gehen auch davon aus, dass die Disziplin innerhalb der OPEC+ weiter anhält und die Fördermengen entsprechend im Zaun gehalten werden können.
 

Weitere Informationen im angehängten PDF

Folgen Sie uns